CATERPILLAR ERWEITERT DIE BAUREIHE DER MINIBAGGER UM VIER NEUE MODELLE

Modell: Cat 308 CR VAB / Cat 309 CR
Hersteller: Caterpillar

Das Caterpillar Angebot von Minibaggern der nächsten Generation ist um vier neue Typen in der Klasse 7 bis 10 Tonnen erweitert worden. Dank dieser Baureihen-Expansion stehen den Kunden jetzt noch mehr Optionen zur Verfügung. Die neuen Cat Minibagger zeichnen sich durch dauerfeste Rahmen, kraftstoffeffiziente Dieselmotoren, Load-Sensing-Hydrauliksysteme, geräumige Kabinen und exklusive Joysticklenkung aus. Oberstes Ziel bei der Maschinenkonstruktion war es, den maximal möglichen Nutzwert zu bieten, der für die Kunden in überdurchschnittlicher Leistung, in vorbildlicher Bedienungs- und Servicefreundlichkeit und nicht zuletzt in günstigen Betriebskosten sichtbar wird.

München (KF). Neu hinzugekommen sind folgende Modelle: Cat 307.5 (Standardheck, Standardausleger), Cat 308 CR (Kurzheck, Schwenkausleger), Cat 308 CR VAB (zweiteiliger Verstellausleger), Cat 309 CR (Kurzheck, Schwenkausleger, High-Flow-Zusatzydraulik), Cat 309 CR VAB, (zweiteiliger Verstellausleger), Cat 310 (Standardheck, Standardausleger, zwei Abstützplanierschild-Zylinder, zwei Hubzylinder für Ausleger). Das Einsatzgewicht reicht von rund 7 bis 10 Tonnen mit Standard-Grabtiefen von 4,10 bis 5,17 m. Drei Minibagger – Cat 307.5, Cat 308 CR und Cat 309 CR – sind optional mit längerem Stiel lieferbar, der die Grabtiefe um circa 56 cm vergrößert. Der zweiteilige Verstellausleger bei Cat 308 CR VAB und Cat 309 CR VAB erleichtert Grabarbeiten bei beengten Platzverhältnissen. Zwei verschiedene EU-Stufe-V-Dieselmotoren übernehmen den Antrieb der Kompakten: Cat C2.4 mit 43,2 kW (57,9 PS) und Turboaufladung beim 307.5 sowie Cat C3.3B mit 55,4 kW (74,3 PS) für 308 bis 310.

Fahrerkabine

Zu den Prioritäten bei der Entwicklung der neuen Minibagger gehörten unter anderem der Fahrerkomfort und die Fahrersicherheit. Bei allen drei Maschinen ist die Kabine abgedichtet und druckbelüftet, um den Innenraum weitgehend staubfrei zu halten. Die bisherige Klimatisierung wurde durch eine leistungsfähige Klimaanlage ersetzt. Schwingsitz und Automatiksicherheitsgurt mit breiten Gurtbändern sowie verstellbare Handgelenkstützen auf den Steuerkonsolen sind jetzt Teil der Standardausrüstung. Der Schalldruckpegel (Innengeräusch) beträgt 72 dB(A).

Die Steuerelemente sind auf intuitive Bedienung ausgelegt. Mit dem integrierten Steuerschema-Wechsler kann der Fahrer eine Anpassung an seine persönliche Arbeitstechnik vornehmen. Auf dem neuen LCD-Monitor werden Maschineninformationen übersichtlich dargestellt. Das praktische Wählrad erlaubt eine unkomplizierte, ergonomische Interaktion mit dem Monitor. Der Maschinen-Diebstahlschutz ist wahlweise mit Schlüssel und Passcode oder Drucktastenstart mit Schlüsselanhänger zu deaktivieren. Alle neuen Minibagger können auch per Bluetooth über Funk freigeschaltet werden.

Das große Frontfenster lässt sich komplett nach oben klappen. Große Glasflächen in den Kabinenseiten und im Kabinenheck sorgen zusammen mit dem Dachfenster für beste Rundumsicht. Eine Heckkamera kann in den Monitor integriert werden.

Ein exklusives Merkmal dieser Minibagger-Generation ist die serienmäßige Cat Joysticklenkung. Der Fahrer kann jederzeit per Tastendruck von der konventionellen Hebel-/Pedallenkung auf den linken Joystick wechseln, der komfortabler und präziser zu bedienen ist. Der rechte Joystick steuert dann den Abstützplanierschild. Zur Standardausrüstung gehört auch ein automatischer, zweistufiger Fahrantrieb inklusive Tempomat.

Überrollschutz (ROPS), Umsturzschutz (TOPS) und Schutzbügel sorgen für die Sicherheit des Fahrers an seinem Arbeitsplatz. Alle Steuerelemente werden durch eine Hydrauliksperre verriegelt und lichtstarke Halogen-Scheinwerfer am Ausleger erhellen den Arbeitsbereich vor der Maschine. Optionale LED-Scheinwerfer vorn und hinten verbessern die Sichtverhältnisse zusätzlich. Die einfach zu transportierenden Minibagger lassen sich mit Zurrösen an den Laufwerksrahmen vorschriftsmäßig sichern.

Premiumausrüstung

Die neuen Minibagger der nächsten Generation besitzen einheitlich ein effizientes, kraftstoffsparendes Load-Sensing-Hydrauliksystem mit elektronisch geregelter Axialkolben-Verstellpumpe, deren großer Ölvolumenstrom schnelle Arbeitstakte gewährleistet. Der hohe Systemdruck erzeugt beeindruckende Hub-, Grab- und Antriebskräfte. Mit der High-Flow-Zusatzhydraulik des Cat 309 lassen sich anspruchsvolle hydromechanische Anbaugeräte besonders effektiv einsetzen.

Um die Einsatzvielfalt zu steigern, ist ab Werk eine kombinierte Einweg-/Zweiweg-Zusatzhydraulik mit Konstantstrom-Funktion installiert. Die dazugehörigen Leitungen sind mit Schnellkupplungen ausgerüstet. Optional gibt es manuelle und hydraulische Schnellwechsler als betriebsbereite Einbausätze und eine zertifizierte Anschlagöse. Zudem kann im Hochlöffelbetrieb gearbeitet werden, wenn es auf besondere Genauigkeit ankommt, etwa in direkter Nähe von Versorgungseinrichtungen. Dafür eignen sich Löffel mit Bolzen- oder Schnellwechsler-Aufhängung gleichermaßen gut.

Cat 307.5, Cat 308 CR und Cat 309 CR sind generell mit Standardlaufwerk ausgerüstet, während der Cat 309 CR alternativ mit langem Laufwerk angeboten wird. Um die Standsicherheit zu optimieren, ist für den Cat 310 nur das lange Laufwerk vorgesehen.

Ein Abstützplanierschild dehnt den Einsatzbereich der Minibagger auf Erdarbeiten wie Auffüllen, Rückverfüllen und Abschieben aus. Besonders hervorzuheben sind der große Schildhubweg unter und über der Standebene sowie die Schwimmfunktion und die bereits erwähnte Joysticksteuerung. Im strukturellen Aufbau von Ober- und Unterwagenrahmen, Laufwerksrahmen, Ausleger und Stiel folgen die neuen Minimaschinen den Grundprinzipien der größeren Cat Bagger und bieten daher perfekte Voraussetzungen für eine lange Nutzungsdauer.

Alle Routinewartungspunkte sind nach dem Öffnen der Seitentüren bequem vom Boden aus zu erreichen. Die Batterie ist wartungsfrei. Die robusten Seitenverkleidungen bestehen aus stabilem Sickenblech und können gegebenenfalls leicht ausgewechselt werden.


Bildtexte:

Bild 1: Wahlweise mit Gelenkausleger – der neue Cat 309.

Bild 2: Besonders standfest mit verlängertem Laufwerk – der neue Cat 310.

Fotos: Caterpillar/Zeppelin

08.03.2019
Zu finden in: Bagger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen